“Cupping” ist für den Kaffee, was die Degustation für den Wein ist: Nämlich die fachmännische und genaue Verkostung des Kaffees.

Anders als beim Wein aber, wird beim Cupping erst an der frisch gemahlenen Bohne, dann auf der ausgegossenen Bohne gerochen, um dann schließlich in mehreren, streng getimten Durchgängen den Kaffee per Löffel schlürfend gekostet – denn abhängig von der Temperatur und der Dauer des Ziehens schmeckt er natürlich auch anders.

Wien Wien ist das Cupping noch nicht weit verbreitet, weshalb es umso schöner zu sehen ist, dass sich das poc und das cafe.atelier für eine Serie von Cuppings zusammengetan haben!

(c) Martin Phox http://phoxography.net (c) Martin Phox http://phoxography.net (c) Martin Phox http://phoxography.net (c) Martin Phox http://phoxography.net (c) Martin Phox http://phoxography.net (c) Martin Phox http://phoxography.net (c) Martin Phox http://phoxography.net (c) Martin Phox http://phoxography.net (c) Martin Phox http://phoxography.net (c) Martin Phox http://phoxography.net (c) Martin Phox http://phoxography.net (c) Martin Phox http://phoxography.net

Bekomme dieses Blog direkt in deine E-Mail Inbox, um über neue Artikel automatisch informiert zu werden! Klicke Hier!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s